KPKP026 mit Kai Grolik von Holidu

Christian und Jacob haben in dieser Folge Kai Grolik zu Gast. Kai ist “Mobile Product Owner” bei Holidu, einer Meta-Suchmaschine für Ferienhäuser. Und bei Holidu wird gemessen, was das Zeug hält.

Kai erzählt uns von den Metriken, die sie nutzen. Außerdem wie man Testings und Messungen aufsetzt und daraus lernt und warum er mit den Jahren immer demütiger als Product Owner geworden ist. Denn eins ist sicher: Nix ist sicher. Bis man es gemessen hat. Und selbst dann sollte man noch seine Nutzer*innnen nach dem “Warum” fragen.

Schlau! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

KPKP Service Service:
– Usertesting.com
– Krisp.ai
– T3n-Artikel zum Tool-Wahnsinn 

–> Folge gefallen? Bewerte uns bitte bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP025 Interview: Dani Benz, Gründer von asphaltgold

Christian und Jacob haben in der Jubiläumsfolge Dani Benz zu Gast. Er ist Gründer von asphaltgold, einem der bekanntesten Sneaker-Stores weltweit mit über 1 Mio. Fans und Followern auf Social Media. Dani feiert am 1. November 2018 Zehnjähriges und erzählt von den Anfängen allein im Laden, dem Businessplan der nach kurzer Zeit obsolet war, der Kollaboration mit smart, der Idee zur eigenen App und warum er bei einer Retoure direkt die Polizei anrufen musste. Garniert wird diese feierliche Folge natürlich mit einer gemeinsamen Runde Startup-Raten.

Schlau! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Bootstrapping: wie wenig/viel Kapital seine Geschäftsidee benötigte
– Kickstart: wie schnell der Businessplan eingeholt wurde
– Meilensteine: freies WE nach sechs Jahren, Excel-Abschaffung und Lager-Logistik
– Glücksgefühl: der eigene Jugendstil-Sneaker in koreanischen Stores
– Luxus: Das Privileg sich sein Team aussuchen zu können
– Harte Arbeit: drei Jahre alleine mit einer 7-Tage-Woche
– Erfolgsfaktoren am Anfang: Produkt-Know How, Ästhetik, Akribie und Kundenzentrierung (von Foren bis Goodies)
– Erfolgsfaktor zuletzt: Menschenkenntnis und Empathie für 80 Mitarbeiter

– Social Media: Vorsprung durch innovative Fotos
– Sein Erfolgsrezept: auf den Bauch hören
– Fail: warum er Baby-Sneaker nicht mehr verkaufen würde
– Zielgruppen: welche Segmente in den zehn Jahren dazu kamen
– Weltweit: warum Australier bei asphaltgold Sneaker bestellen
– TV-Werbung: wie die Kollaboration mit smart zustande kam
– Technologie: welches Problem die eigene asphaltgold App löst
– E-Commerce: warum die Retourenquote der entscheidende Faktor ist
– 10 Jahre Retouren: Slips, Messer, Hundehaare und Kokain im Karton

– KPKP Service Service: fittingroom, Ubersuggest und Bear
– Startup-Raten mit Gast: Zozosuit, goldenhour.one und Cricket One

Links zur Folge:

Video – Dani erzählt über die Social Media Strategie von asphaltgold

(KPKP Service Service)

App – asphaltgold fittingroom

App – Keyword-Recherche simpel und kostenlos mit “Ubersuggest”

App – Elegante Notizen für Apple-User mit “Bear”

–> Folge gefallen? Bewerte uns bitte bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP024 Erneuerbare Energien, Schwungmasse und virtuelle Nickerchen

Christian und Jacob sprechen mit Dr. Hendrik Schaede. Er ist Gründer und Geschäftsführer von Adaptive Balancing Power. In seiner Doktorarbeit hat er eine Technologie erfunden, die clever Energie speichert und schnell abgeben kann. Ideal für Stromnetze, Straßenbahnen und Hyperloops.

Smart! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Wie genau ein Schwungmassenspeicher (Flywheel) funktioniert
– Welches Problem Hendrik identifiziert hat
– Warum der Prototyp 200.000 Euro gekostet hat
– Und warum man nicht das Wort “Prototypen” vor Investoren sagen sollte
– Was das Besondere am irischen Stromnetz ist
– Wie sie mit der Technologie Geld verdienen (wollen)

– Warum Hendrik nicht mit Tesla konkurrieren will
– Seine “Lessons learned” als Technologie-Gründer
– Frust: mit 100 falschen Investoren gesprochen
– Welche Art von Investor sie suchen
– Warum Berlin mit 14.000 E-Bussen ein Problem bekäme
– Die nächsten Schritte für das Startup

– KPKP Service Service: Gimbse, Duolingo und DB Navigator
– Startup-Raten mit Gast: Anaptar, Robin Powered und Zero

Links zur Folge:

Artikel – FAZ-Bericht über Adaptive Balancing Power

(KPKP Service Service)

App – Echtzeit-Perspektivkorrektur für Fotos mit “Gimbse” (iOS)

App – Schon wieder spielerisch Sprachen lernen mit Duolingo

App – Hendriks Lieblings-App zum Bahnfahren “DB Navigator”

–> Folge gefallen? Bewerte uns bitte bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP023 Programmieren lernen, Konferenzkumpel und virtuelle Zoos

Christian und Jacob sprechen mit Mirjam Bäuerlein: Sie ist Software-Developer, Gründerin und ehemals Hunde-Trainerin. Das Spannende: Mirjam hat sich selbst programmieren beigebracht und einfach mal ihren Beruf gewechselt. Wie das geht und wie sie nebenbei noch aus einem eigenen Problem einen Service namens “Conference Buddy” gemacht hat, verrät sie in dieser Folge.

Noch schlauer werden! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Warum Mirjam schon als Kind vom “Programmieren” fasziniert war
– Welche Strategie und Tools sie fürs Lernen verwendet hat
– Warum Mirjam regelmäßig auf Meetups gegangen ist
– Wie sich beim Lernen motiviert hat
– Christians und Jacobs amüsante Erfahrungen mit dem “Programmieren”

– Warum Mirjam Probleme mit Small-Talk und Konferenzen hat
– Wie aus dem Onboarding Buddy der Conference Buddy wurde
– Wie sie das Interesse für Conference Buddy abgetestet hat
– Überforderung! Was dann auf Twitter passierte: #ConfBuddy
– Wie Mirjam als Perfektionisten ins Machen gekommen ist
– Die nächste Iteration – was hinter ihrer “Alpha” steckt
– Wohin die Reise mit “Conference Buddy” gehen könnte
– Bonus: Was sie aus acht Jahren Hundetraining über Menschen gelernt hat

– KPKP Service Service: loom, Duolingo und Headspace
– Startup-Raten mit Gast: Springzo, BuddyExpress und Poop-Buddy

Links zur Folge:

freeCodeCamp – Mirjams favorisierter Webservice zum Coden lernen

CodeAcademy – weitere kostenlose Plattform zum Programmieren lernen

Artikel – Sieben Tools eine App zu bauen ohne Coding-Skills

Toolkit – Übersicht von Tools zum Prototypen bauen für Nicht-Coder

(KPKP Service Service)

Tool – Kostenloses Tool für super einfache Screencasts “Loom”

App – Spielerisch Sprachen lernen mit Duolingo

App – Mirjams Lieblings-Meditations-App “Headspace”

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP022 Social Startups und gute Limonaden

Christian und Jacob sprechen über Unternehmen, die Gewinne und Gutes produzieren.  Die Hamburger Firma Lemonaid hat nicht nur leckere Limonaden und einen super Firmenamen, sondern auch drei Millionen Euro für Sozialprojekte in den Anbauregionen erwirtschaftet. Das soziale US-Unternehmen Lemonade versucht den amerikanischen Versicherungsmarkt nachhaltig zu verändern: mit einer fairen Versicherung von der Alle profitieren – Kunden, Versicherer und gemeinnützige Organisationen.

STILL HOT! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Was sind Social Startups?
– Lemonaid: Mit leckeren Getränken die Welt besser machen
– Lemonade: eine US-Versicherung so cool wie Apple
– Social Impact Labs: Unterstützung für soziale Gründer
– Social Canvases: Tools fürs Festhalten von sozialen Ideen
– KPKP Service Service
– Startup-Raten

Links zur Folge:

Artikel – Wie Social Startups die Welt retten und trotzdem Geld verdienen

Organisation – Die Social Impact Labs in Deutschland

Artikel – Wie man ein Social Business Model Canvas einsetzt

Tool – Das Social Lean Canvas (siehe auch KPKP 001)

Tool – Das Mission Model Canvas von Strategyzer 

Tweet zu Lemonade.Inc

(KPKP Service Service)

Tool – Christian empfiehlt Lesefaulen die App “Blinkist” 

Tool –Jacob ist ein Fan vom Trello-Hack “E-Mails an Karten senden”

Was unsere Hörer*Innen über diese Folge schreiben:

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP021 Abmahnungen, Legal-Startup und Scheidungstools

Erinnerst Du dich an den DSGVO-(Medien)-Wahnsinn? Unser Gast Niklas Plutte hat mit seinem Legal-Startup avalex genau die gesetzliche Marketing-Welle mitgenommen: und zwar mit dynamischen Datenschutzerklärungen. Mit welcher Strategie der Rechtsanwalt gestartet ist, welche Hürden er bis zum 25. Mai 2018 zu nehmen hatte – und was seine Familie zu seinem mehrmonatigem Ausflug in die Gründerwelt sagte, erfährst Du in dieser Folge. Natürlich wieder mit Startup-Raten.

NICE! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Insidervorteil: Die DSGVO schon länger auf dem Radar gehabt
– Am Anfang: Nice-to-have Projekt für die Kanzlei-Webseite
– Prototyping: cleveres Benchmarking mit Ghostery
– Warum das Timing bei dieser Idee so entscheidend war
– All in: Von der GmbH-Gründung bis eigener Kapitaleinsatz
– Warum er als Anwalt nicht den juristischen Teil gemacht hat

– Letzten Nerv geraubt: Projekt- und Produktmanagement
– Wie man neben Familie und Kanzlei gründet
– Wie das Geschäftsmodell und der Abmahnschutz funktioniert
– Pricing-Strategien: Am Anfang war avalex zu günstig
– Wie Niklas seine Produktidee abgetestet hat
– Welche Märkte und Ausbaustufen mit avalex noch möglich sind

– KPKP Service Service
– Startup-Raten mit Gast

Links zur Folge:

Artikel – Umsatz deutscher Anwälte wegen Erstellung DSGVO-konformer Datenschutzregelungen 

Artikel – Abmahnwelle bisher ausgeblieben

Artikel – Die DSGVO (engl. GDPR) Hall of Shame

Artikel – DSGVO: Status Quo nach einem halben Jahr

(KPKP Service Service)

Tool – Jacob empfiehlt “Fanpage Karma” für Social Media Analytics und Monitoring

Tool – Christians Tipp “Overflow” für übersichtliche Userflows

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP020 Accelerator, Media-Deals und Quanten-Touristen

Wir sprechen mit Investment-Expertin Luise Gruner. Sie hat den Axel Springer Accelerator “Plug and Play” aufgebaut und Startups wie N26 begleitet. Luise gibt Tipps, wann und wie man sich bei einem Accelerator bewerben sollte und spielt mit uns eine Runde Startup-Raten.

NICE! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Reichweite statt Cash: Luises aktueller Job
– Accelerator: Mentoring, Kapital und Pitchtraining gegen Anteile
– Welchen Pivot N26 bei Luises Accelerator gemacht hat
– Warum ein “Techi” im Team Kriterium sein kann
– Was ihre Rolle beim Axel Springer Accelerator genau war
– Wie man sich NICHT bei einem Accelerator bewerben sollte
– Welche Phasen man im Investmentprozess kennen sollte
– Welche Vorzüge Berlin immer noch für Startups hat
– Luises Tipps zu Pitchdecks und der Ansprache von VCs
– Und welche Startup-Idee sie selber umsetzen würde
– KPKP Service Service
– Startup-Raten mit Gast

Sponsor dieser Folge: Jimdo
– Mit Jimdo lassen sich Webseiten erstellen, dabei helfen vor allem die vielen tollen Designvorlagen. Das ist perfekt für dein neues Projekt, eine Landing-Page oder einen Fassaden-Test.
– Der Service ist grundlegend kostenlos
– Manche Extras bekommt man nur in den Bezahl-Versionen.
KPKP-Hörer erhalten 20% Rabatt auf das Pro-Paket oder Business-Paket im ersten Jahr. Gültig bis: 30.06.2018 – Gutschein-Code: KPKP2018

Links zur Folge:

Artikel – Best-Of-Analyse von 200 Startup-Pitchdecks

Artikel – Das “Startup Playbook” vom berühmtesten Accelerator Y Combinator

Artikel – Was sich ein Investor in den unterschiedlichen Phasen von Startups  wünscht

Tool – Suchmaschine: schnell Investoren finden (auch in Deutschland)

(KPKP Service Service)

App – Jacob empfiehlt “Splittr” für Gruppenausgaben

Tool – Luises nutzt gerne “Franz” um alle Messenger zu bündeln

Tool – Christians Tipp “avalex” für dynamische Datenschutzerklärungen

Was unsere Hörer*Innen über diese Folge schreiben:

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP019 Unternehmensberatung, Naturkosmetik und männliche Intuition

Wir sprechen mit Armin Pourhosseini von Woodberg, der hochwertige Naturkosmetik an Männer in Deutschland verkauft. Der smarte Gründer erzählt nicht nur von den Herausforderungen mit dem Geschäftsmodell, der Branche und der Zielgruppe. Highlight ist die Anekdote, warum er genau am Tag seiner Beförderung in einer Unternehmensberatung kündigte, um mit der Geschäftsidee voll durchzustarten.

NEU! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Wie er und sein Partner auf die Idee und den Namen gekommen sind
– Warum er als Familienvater den Job bei KPMG aufgegeben hat
– Mit welchen Methoden sie am Anfang gearbeitet haben
– “Liebe zum Detail” – Woodbergs Kundenstrategie
– Der Weg vom Online- zum Offline-Shop
– Was der “Prosecco Saturday” mit Social Media zu tun hat
– Wie Armins Traumprodukt aussieht
– Welche Innovationen und Trends in der Branche kommen
– KPKP Service Service
– Startup-Raten mit Gast

Sponsor dieser Folge: Jimdo
– Mit Jimdo lassen sich Webseiten erstellen, dabei helfen vor allem die vielen tollen Designvorlagen. Das ist perfekt für dein neues Projekt, eine Landing-Page oder einen Fassaden-Test.
– Der Service ist grundlegend kostenlos
– Manche Extras bekommt man nur in den Bezahl-Versionen.
KPKP-Hörer erhalten 20% Rabatt auf das Pro-Paket oder Business-Paket im ersten Jahr. Gültig bis: 30.06.2018 – Gutschein-Code: KPKP2018

Links zur Folge:

Podcast – KPKP Folge zum Thema Naming

Podcast – KPKP Folge zum Thema Produktpositionierung 

(KPKP Service Service)

App – Armins Tipp für mehr Produktivität 

App – Christians Empfehlung für schönere Portrait-Fotos (nur iOS)

Website – Jacobs übersichtliches Namecheking-Tool 

Was unsere Hörer*Innen über diese Folge schreiben:

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP018 Lessons learned und Singles sind out

Wir reden über unsere (schmerzhaften) Erfahrungen und Lektionen aus der Produktentwicklung: Vom KPKP Podcast, über spannende Methoden bis zu unseren selbstentwickelten Produkten. Außerdem tauchen schnorcheln wir in die Psychologie des Scheiterns ein und reden über die Todsünden der Produktentwicklung.

NEU! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Die Learnings nach 18 Folgen KPKP
– Welche Erfahrungen Christian mit Designs Sprints gemacht hat
– Warum Jacob vom neuen “Sparrings”-Format so überzeugt ist
– Die Psychologie hinter gescheiterten Projekten (7 Todsünden)
– Unterhosen: Christians Learnings aus der Fashion-Branche
– Zielgruppe Autofahrer*Innen: Insights zu Jacobs letztem Startup
– KPKP Service Service
– Startup-Raten

Sponsor dieser Folge: Jimdo
– Mit Jimdo lassen sich Webseiten erstellen, dabei helfen vor allem die vielen tollen Designvorlagen. Das ist perfekt für dein neues Projekt, eine Landing-Page oder einen Fassaden-Test.
– Der Service ist grundlegend kostenlos
– Manche Extras bekommt man nur in den Bezahl-Versionen.
KPKP-Hörer erhalten 20% Rabatt auf das Pro-Paket oder Business-Paket im ersten Jahr. Gültig bis: 30.06.2018 – Gutschein-Code: KPKP2018

Links zur Folge:

Artikel – Interview mit Jacob zum Sparrings-Format

Podcast – Lessons learned von Unternehmern bei “how i build this”

Podcast – KPKP004 “Sprints, Designs und La Ola”

Buch – SPRINT mit der Anleitung für Design Sprints

Produkt – Jacobs Web-Tool für Autofahrer “carmacar”

Präsentation – Die 7 Todsünden der Produktentwicklung

(KPKP Service Service)

Tool – Jacobs Empfehlung fürs Monitoring von Servern/Domains

Tool – Der spannende QR-Code Signup von Christians Freund

Produkt – Diesen Kopfhörer-Mikro-Kombi nutzen wir bei KPKP

Was unsere Hörer*Innen über diese Folge schreiben:

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick

KPKP017 Marketing-Tricks, Nutzerwachstum und Vans

Wir sprechen mit Tomas Herzberger über “Growth Hacking”. Der Digital Marketing Consultant redet über die besten Tricks aus seinem Buch, wie man günstig und clever mehr Nutzer für sein Produkt gewinnt – und zockt uns beim Startup-Raten ab.

NEU! Der KPKP Newsletter – jetzt abonnieren und Tomas’ “Growth Hacking”-Buch gewinnen

Über was wir im Detail sprechen:
– Wie Sean Ellis bei Dropbox das Growth Hacking erfand
– Wie Tomas zum Growth Hacking kam
– Warum er (und Sandro) ein analoges Buch geschrieben hat
– Welche Tricks die Beiden für ihr eigenes Buch angewendet haben
– Fuck-Up: Welcher Hack bei seinen Lesern völlig gefloppt ist

– Product-Market-Fit: Startpunkt fürs Growth Hacking
– Was die Leute beim E-Mail-Marketing immer noch falsch machen
– Wie Du Nicht-Öffner deines Newsletter noch erreichen kannst
– Warum Tomas den Darth-Vader-Hack nicht einsetzen würde
– Welchen sympathischen Trick Audible bei kündigenden Kunden anwendet
– Hausaufgabe: Ideen für die “19” Marketing-Kanäle entwickeln

– KPKP Service Service mit Top-Tooltipp von Tomas
– Startup-Raten mit Gast

Sponsor dieser Folge: Jimdo
– Mit Jimdo lassen sich Webseiten erstellen, dabei helfen vor allem die vielen tollen Designvorlagen. Das ist perfekt für dein neues Projekt, eine Landing-Page oder einen Fassaden-Test.
– Der Service ist grundlegend kostenlos
– Manche Extras bekommt man nur in den Bezahl-Versionen.
KPKP-Hörer erhalten 20% Rabatt auf das Pro-Paket oder Business-Paket im ersten Jahr. Gültig bis: 30.06.2018 – Gutschein-Code: KPKP2018

Links zur Folge:

Buch – “Growth Hacking” von Tomas Herberger und Sandro Jenny

Podcast – Growth-Hacking-Papst Sean Ellis im OMR-Podcast

Artikel – Der Product-Market-Fit von Tomas erklärt

Artikel – Die 19 relevanten Marketing-Kanäle in der Übersicht

(KPKP Service Service)

Tool – Jacobs noch zu testende “preiswerte” A/B-Testing-Lösung Zoho PageSense

Tool – Christians Live-Frage/Antwort-Lösung für Events

Tool – Tomas’ kostenlose(!) Video-Screensharing Lösung

Was unsere Hörer*Innen über diese Folge schreiben:

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick