021 Abmahnungen, Legal-Startup und Scheidungstools

Erinnerst Du dich an den DSGVO-(Medien)-Wahnsinn? Unser Gast Niklas Plutte hat mit seinem Legal-Startup avalex genau die gesetzliche Marketing-Welle mitgenommen: und zwar mit dynamischen Datenschutzerklärungen. Mit welcher Strategie der Rechtsanwalt gestartet ist, welche Hürden er bis zum 25. Mai 2018 zu nehmen hatte – und was seine Familie zu seinem mehrmonatigem Ausflug in die Gründerwelt sagte, erfährst Du in dieser Folge. Natürlich wieder mit Startup-Raten.

NICE! Der KPKP Newsletter: nix verpassen – jetzt abonnieren

Über was wir im Detail sprechen:
– Insidervorteil: Die DSGVO schon länger auf dem Radar gehabt
– Am Anfang: Nice-to-have Projekt für die Kanzlei-Webseite
– Prototyping: cleveres Benchmarking mit Ghostery
– Warum das Timing bei dieser Idee so entscheidend war
– All in: Von der GmbH-Gründung bis eigener Kapitaleinsatz
– Warum er als Anwalt nicht den juristischen Teil gemacht hat

– Letzten Nerv geraubt: Projekt- und Produktmanagement
– Wie man neben Familie und Kanzlei gründet
– Wie das Geschäftsmodell und der Abmahnschutz funktioniert
– Pricing-Strategien: Am Anfang war avalex zu günstig
– Wie Niklas seine Produktidee abgetestet hat
– Welche Märkte und Ausbaustufen mit avalex noch möglich sind

– KPKP Service Service
– Startup-Raten mit Gast

Links zur Folge:

Artikel – Umsatz deutscher Anwälte wegen Erstellung DSGVO-konformer Datenschutzregelungen 

Artikel – Abmahnwelle bisher ausgeblieben

Artikel – Die DSGVO (engl. GDPR) Hall of Shame

(KPKP Service Service)

Tool – Jacob empfiehlt “Fanpage Karma” für Social Media Analytics und Monitoring

Tool – Christians Tipp “Overflow” für übersichtliche Userflows

–> Bewerte bitte KPKP bei Apple Podcasts

–> Like uns auf Facebook für Unterhaltsames rund um Produktentwicklung

–> Folge uns auf Twitter (@kpkp_podcast) für mehr pragmatische Inhalte Christian: @clortz / Jacob: @a_socialpreneur

–> Und auf Instagram für einen Hinter-den-Kulissen-Blick